Kriegswirren

  • Auch das ist ein Teil unserer Geschichte: Die nationalsozialistische Unrechtsflagge über dem Heim
Auch das ist ein Teil unserer Geschichte: Die nationalsozialistische Unrechtsflagge über dem Heim

1933

Zu Beginn des Krieges wird das Inselheim von der Standortverwaltung Wangerooge beschlagnahmt. Nacheinander nutzen Marine, Luftwaffe und Organisation Todt unser Schullandheim für ihre Zwecke. Auch das ist ein Teil unserer Geschichte: Die nationalsozialistische Unrechtsflagge über dem Heim In der Nähe des jetzigen Dünenübergangs entsteht ein 51 m hoher Funkmessturm (Fernsuchanlage) vom Typ 'Wassermann', mit der anfliegende Bomber auf große Entfernungen geortet werden können.

 
  • Der verheerende Bombenangriff am 25. April auf WangeroogeDer verheerende Bombenangriff am 25. April auf Wangerooge

1945

Der verheerende Bombenangriff am 25. April auf Wangerooge: Radio Calais meldet: 'Die Insel und das Fischerdorf Wangerooge wurden durch das RAF-Bomberkommando dem Erdboden gleichgemacht'. Wie durch Wunder übersteht das Inselheim den schweren Angriff ohne größere Schäden. Am Kriegsende hat man im zerstörten Wilhelmshaven andere Sorgen, als sich um das Schullandheim auf Wangerooge zu kümmern. Sämtliche Einrichtungsgegenstände werden enteignet und in andere Lager transportiert.